Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

Deutsche Schule im Ausland

Deutsche Schule im Ausland

 

Bereits in der Regelschulzeit kann es für manche Schüler interessant werden, sich einmal darüber zu informieren, welche deutschen Schulen es im Ausland gibt – nicht nur, weil die Eltern vielleicht planen, aus Deutschland auszuwandern um in einem anderen Land einen Neuanfang zu versuchen, sondern vielleicht auch, weil sie eine ausländische Ausbildung und Berufskarriere anstreben und hierfür bereits in der Regelschulzeit die Weichen legen möchten.

 

Es ist möglich, im Ausland an einer deutschen Schule unterrichtet zu werden, explizit sind derzeit ca. 117 deutsche Schulen im Ausland ansässig. Des Weiteren werden ca. 370 weitere Einrichtungen schulischer Natur betreut und letztlich gibt es sogar staatliche Schulen im Ausland, die über eine deutsche Abteilung verfügen. Es gibt also Möglichkeiten, sich an einer deutschen Schule im Ausland unterrichten zu lassen.

Die meisten deutschen Schulen findet man selbstverständlich in Europa, so kann man beispielsweise in Belgien, Dänemark, Finnland, Frankreich, Großbritannien, Italien, Norwegen, Portugal, Schweiz, Spanien und in vielen weiteren europäischen Ländern seine Schulausbildung absolvieren. In Spanien beispielsweise gibt es sehr viele deutsche Schulen, angefangen auf Barcelona bis hin über Las Palmas de Gran Canaria zu Mallorca.

Auch hat man nicht zu befürchten, dass man auf deutschen Schulen im Ausland eine nachteilige Ausbildung erfährt, ganz im Gegenteil, die Deutsche Schule Santa Cruz de Tenerife ist beispielsweise eine hoch angesehene Schule auf den Kanaren. Hier wird ein hohes Niveau an den Tag gelegt und auch der Präsident des Cabildo auf Teneriffa ist einst hier zur Schule gegangen. Da es sich um eine deutsche Schule handelt, kann man selbstverständlich auch dieselben Abschlüsse erlangen, Hauptschulabschluss, Realschulabschluss und selbstverständlich auch das Abitur.

Selbst Erwachsenenbildung ist an dieser Schule möglich, für alle Schüler über 16 Jahren; auch für Erwachsene bietet diese Schule deutsche Sprachkurse an, die mit einem Zertifikat belegt werden.

Außer in Europa sind deutsche Schulen auch in den Vereinigten Staaten zu finden, so beispielsweise die Deutsche Schule New York oder die deutsche Schule in Washington. Mittelamerika ist ebenfalls mit deutschen Schulen belegt, so findet man zum Beispiel in San José eine deutsche Schule. Südamerika verfügt ebenfalls über viele deutsche Schulen, so beispielsweise in Brasilien, Bolivien oder aber auch in Chile.

Man kann als Schüler also wirklich weltweit deutsche Schulen besuchen und die selbstverständlich in Deutschland anerkannten Abschlüsse absolvieren. Ganz gleich, ob man später in Deutschland eine Ausbildung beginnen möchte oder aber im Ausland verweilt, mit einer deutschen Schule im Ausland legt man die Grundweichen für die spätere berufliche Karriere, denn Einsatz, Eigeninitiative und vor allem die erlangten sprachlichen Kenntnisse etc. werden in etwaigen Ausbildungsstätten hoch angesehen.

Bevor man jedoch kurzerhand ins Ausland reist, um sich bei einer deutschen Schule zu bewerben bzw. anzumelden, muss man natürlich das gesamte Drumherum klären. Ohne Wohnsitz und ohne Eltern oder Erziehungsberechtigte ist ein solcher Schritt natürlich nicht ganz so einfach. Eine Alternative wäre hier ein Auslandspraktikum oder die Teilnahme an einem Schüleraustauschprogramm. Infos und die entsprechenden Vermittler findet man im Internet sehr schnell. Diese beraten auch gerne ausführlich zu den Möglichkeiten nach dem Schüleraustausch bzw. nach der schulischen Vorbereitung auf eine steile Europakarriere.

Hat man dieses Drumherum geklärt, kann man seinen Schulranzen packen und in seinem Traumland (oder dem der Eltern) zur Schule gehen und die Grundlagen für die eigene Karriere schaffen.

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!