Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

Weiterbildung ist beim Online-Marketing entscheidend

Das Internet ist noch immer ein sehr junges Medium. Im Vergleich zur Presse oder zum Fernsehen gibt es einige wesentliche Unterschiede. Vor allem ist neu, dass jeder Internetnutzer nicht nur Inhalte lesen oder anschauen kann, er kann sie auch selbst produzieren. Dadurch ergeben sich unzählige neue Anwendungen, so dass sich das Internet ständig verändert.

Wer vor 5 Jahren im Online-Marketing auf den neuesten Stand war, könnte heute nicht mehr im Internet bestehen. In dieser kurzen Zeit ist das Social Web entstanden, das mit Facebook, StudiVZ und ähnlichen Seiten die Internetnutzung wesentlich verändert hat. Zudem gab es vor 5 Jahren kaum Weblogs. Heute führen hingegen viele private und gewerbliche Internetnutzer ein eigenes Blog, um mit den Lesern bzw. Kunden in Kontakt zu treten.

Wer heute Backlinks mit Weblog-Marketingmaßnahmen generieren möchte, kann auf einen breiten Markt zurückgreifen. Es gibt unzählige Blogs, so dass es ein Leichtes ist, Links zu platzieren. Das kann z.B. mit unbezahlten oder bezahlten Gastartikeln passieren. Aber viele Blogger verkaufen auch Links oder bieten Artikel gegen Bezahlung an. Zudem kann man als aktiver Kommentator in den Blogs dafür sorgen, dass die eigene Webseite verlinkt wird.

Eine regelmäßige Weiterbildung ist im Online-Marketing enorm wichtig. In größeren Firmen werden deswegen mehrmals im Jahr interne Schulungen durchgeführt. Aber es gibt auch viele Angebote, die von alleine arbeitenden Selbstständigen wahrgenommen werden können. Es gibt einige Profis, die glauben, auf solche Maßnahmen verzichten zu können. Doch wer einmal im Online-Marketing den Anschluss verliert, wird dafür bezahlen müssen. Ein Kunde landet schnell bei der Konkurrenz, wenn eine Marketingmaßnahme nicht funktioniert.

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!