Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

Alle Infos zum Arbeitsmarkt

In Zeiten von Wirtschaftskrisen und prekären Arbeitsmarktsituationen sind Arbeitssuchende für alle irgendwie zugänglichen Informationen und Tipps dankbar. Vor allem durch das Internet hat sich die Möglichkeit zur Arbeitssuche zwar auch vermehrt, doch kann man auch leicht den Überblick über die zahlreichen Websites verlieren, sodass eine gezielte und sinnvolle Suche dann teilweise wieder erschwert wird. Wichtig ist wie immer: Man muss wissen, wo man sucht. Grundsätzlich sind hierbei die Karriereseiten der Tageszeitungen weiterhin eine gute Anlaufstelle, da die meisten Unternehmen ihre Annoncen auch nach wie vor gerne in Zeitungen publizieren. Einerseits, weil auf diversen öffentlich zugänglichen Internetseiten schon jede und jeder mehr oder weniger professionelle Jobangebote inserieren kann, doch in Zeitungen zumeist doch nur seriöse Angebote zu finden sind. Dies hängt natürlich auch eng mit der Tatsache, dass man für Inserate in Zeitungen, anders als bei Inseraten im Internet, bezahlen muss, zusammen. Natürlich sollte man deswegen allerdings auch nicht gänzlich auf die Suche im Internet verzichten, da es auch Unternehmen gibt, die aus Zeit- und Kostengründen nur noch im Internet inserieren. Dort sind die Informationen spätestens am nächsten Werktag online zu finden und für alle Interessierten zugänglich. Dahingegen werden Jobangebote in Zeitungen eben immer nur von Menschen gelesen, die die Zeitung am jeweiligen Tag gekauft oder gelesen haben.

Jobsuche im Internet

Aus diesem Grund wird die Jobsuche im Internet immer beliebter. Dies ist natürlich auch so, weil man einfach mal den gewünschten Beruf googeln kann und so oft schon auf einige Angebote stoßen kann, ohne zuerst alle Inserate in einer Zeitung überfliegen zu müssen. Des Weiteren sind die Informationen von fast jedem Ort aus und zu jeder Tages- und Nachtzeit verfügbar. So ist man weder an bestimmte Zeiten, noch an die Verfügbarkeit von Zeitungen am jeweiligen Arbeitsort gebunden und kann dann suchen, wann man die Zeit dafür hat. Die Karriere News können also immer genau dann konsultiert werden, wann man das möchte. Viele Unternehmen bieten auch schon die Möglichkeit an, sich sofort online zu bewerben. Dort kann man dann meistens ein Formular mit einer kurzen Präsentation ausfüllen, den Lebenslauf hochladen und das Ganze sofort abschicken. Dies ermöglicht ein noch schnelleres Bewerbungsverfahren, was sowohl für das Unternehmen, als auch für die Jobsuchenden von Vorteil ist. Am wichtigsten ist insgesamt aber, dass man keine Möglichkeit aus den Augen lässt, die Augen und Ohren offen hält und auf unterschiedlichsten Medien sucht, um möglichst kein interessantes Angebot zu übersehen.

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!