Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

Arbeiten bei der BKM

Die Suche nach einem Job ist heute leider nicht mehr so einfach, wie sie es vor einigen Jahren noch war. Die Weltwirtschaftskrise hat uns zudem noch einmal mehr zugesetzt und die Wirtschaft auch in Deutschland in die Knie gezwungen. Was bleibt sind viele Arbeitslose, die lange Zeit schon versuchen, wieder zurück in das Berufsleben zu finden. In allen Bereichen der Wirtschaft findet man diese Personen vom Maschinenbauer über den IT-Fachmann bis hin zum ganz normalen Industriekaufmann.

Was hier nun benötigt wird, sind Unternehmen, die kompetente Verstärkung in vielen Bereichen suchen. Die BKM, auch Bausparkasse Mainz AG genannt, ist ein solches Unternehmen. Hier finden selbstverständlich nicht nur Bankfachleute einen Job, sondern auch Menschen aus ganz anderen Fachgebieten. So sucht die BKM häufig Bezirksleiter und Bezirksleiterinnen, Finanzberater und durchaus auch Vermögensberater im Außendienst. Wer sich selbst nicht im Außendienst sieht, kann die BKM dennoch mit Tatkraft unterstützen. Berufe wie der des IT-Referenten oder Rechtsreferenten werden hier genauso gesucht, wie der des Softwareentwicklers. Durch die große Vielfalt an Berufsbildern, in denen die BKM Verstärkung sucht, ist es für nahezu alle Menschen möglich, einen Job zu finden. Wichtig ist hier natürlich ein wenig Talent für das Fachgebiet, eine passende Ausbildung und die Fähigkeit, sich mit der BKM als Unternehmen zu identifizieren. Ist dies alles gegeben, sollte man auf keinen Fall zögern, eine Bewerbung abzusenden, denn selbstverständlich werden diese Angebote nicht für immer so bestehen, wie sie sind.

Um noch kurz zum umreißen, was die BKM überhaupt tut, hier eine kurze Information. Das Kerngeschäft der BKM ist das Bausparen bzw. Bausparverträge. Man hat also Arbeitnehmer also vornehmlich mit Menschen zu tun, die sich für attraktive Möglichkeiten interessieren, auf das Eigenheim hinzusparen. Ein interessanter Bereich, der zudem auch gute Aufstiegsmöglichkeiten bietet. Eine gewisse Affinität zu Zahlen und Berechnungen kann vor allem in den kundenbezogenen Feldern nicht schaden.

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!