Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

Gutes Deutsch im Beruf

Trotz guter Schulausbildung klagen immer mehr Menschen über fehlerhafte oder mitunter nicht ausreichende Deutschkenntnisse. Dieser Umstand schlägt sich besonders auf die Berufswelt nieder. Vielen Chefs fällt es zunehmend schwerer, geeignete Mitarbeiter für ihre Firmen zu finden, da die Deutschkenntnisse oftmals nicht ausreichen. Aber auch die Betroffenen selbst treffen ihrem Leben immer wieder auf meist nur schwer überwindbare Barrieren durch ihre mangelhaften Deutschkenntnisse.

Autoteile werden nur von verständlichem Personal gekauft Eine schlechte Ausdrucksweise wird von vielen Menschen unmittelbar mit einem niedrigen Intelligenzquotienten gleichgesetzt. Da wie in nahezu allen Bereichen des Lebens auch in der Berufswelt der erste Eindruck entscheidet, kann es durchaus sein, dass ein Geschäft aufgrund von Sprachbarrieren nicht zustande kommt. Wer möchte beispielsweise sein Auto schon in die Hände einer Person geben, der es Mühe bereitet, zwei Sätze ohne einen grammatikalischen Fehler wiederzugeben? Auch die Seriosität einer Firma steht und fällt mit den Deutschkenntnissen. Selbstständige sollten unbedingt über eine gute Ausdrucksweise verfügen. Nur so können sie sich sicher sein, ihr Produkt oder ihre Dienstleistung gewinnbringend verkaufen zu können und neue Geschäftspartner zu finden.

Aber auch der Chef tut gut daran, nur Mitarbeiter mit ausreichenden Deutschkenntnissen einzustellen. Diese repräsentieren nämlich die Firma, da sie meist die ersten Ansprechpartner für Kunden bei Fragen, Problemen oder aber Aufträgen sind. Scheitert nun ein Geschäft durch eine schlechte Kommunikation, ist dies mehr als ärgerlich.

Fremdwörter und Volkshochschulen

Zusätzlich werden gute Deutschkenntnisse auch für das Erlernen im Job anzutreffender neuer Fremdwörter immer wichtiger. Nur wenn die eigene Sprache gut beherrscht wird, ist es möglich, den eigenen Wortschatz um zusätzliche Vokabeln zu erweitern. Je vertrauter einem die Sprache und Grammatik ist, umso einfacher und schneller gelingt es zudem, neue Fremdwörter zu lernen und zu behalten. An vielen Volkshochschulen werden bereits spezielle Kurse angeboten, die die Deutschkenntnisse ihrer Teilnehmer verbessern und ausbauen. Der Abschluss solcher Kurse ist bei Arbeitgebern gern gesehen, da er neben einer guten Ausdrucksweise auch für eine hohe Motivation und Eigeninitiative steht. Eine Teilnahme lohnt sich auf jeden Fall.

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!