Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

BERUFSAUSBILDUNG IN HONG KONG

Kaufmann/ Kauffrau im Groß- und Außenhandel
Wholesale and Foreign Trade Management Assistant

Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung
Transport and Logistics Management Assistant

Kaufmann/ Kaufffrau im Groß- und Außenhandel

Kaufmann / Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung

Warum eine berufliche Ausbildung?
Vorteile:

  • Verbesserte Einstiegschancen auf internationalen Arbeitsmärkten
  • Verbesserte Bewerbungschancen für einen Studienplatz
  •  Fremdsprachenpraxis im Berufsleben
  • Ausbildung in international tätigen Unternehmen
  • Ausbildungsschule mit hervorragendem Ruf
  • Kleine Klassen mit individueller Betreuung und guter technischer Ausstattung
  • Zusatzprüfung Test of English for International Communication (TOEIC Test oder, alternativ,
  • TOEFL, IELTS)
  • Anrechnung der Ausbildung auf Studienzeiten bei den folgenden Universitäten:
    - Northumbria University - Newcastle Business School (UK): Nur zwei Jahre für das Studium BA (Honours) International Business Management
    - 18-monatiges Teilzeitstudium zum Bachelor of Business Studies (Honours) in den vier Fachrichtungen Management, Finance, Marketing, Logistics. Angeboten wird das Studium in Hongkong über APMI Kaplan in Kooperation mit der National University of Ireland, Dublin - University College Dublin
  • Standort Hong Kong als:
    - freieste und dienstleistungsstärkste Wirtschaft der Welt
    - das zweitgrößte Finanzzentrum Asiens
    - größter Frachtflughafen der Welt
    - beliebter Standort für „Asia Headquarters“ deutscher u. internationaler Unternehmen
    - Eingangstor zu China und den umliegenden asiatischen Märkten

 

Wer bildet aus und wie verläuft die Ausbildung?


Die Berufsausbildung basiert auf dem Dualen Ausbildungssystem:


(1) Berufsschule (theoretische Unterweisung):

  •  Deutsch-Schweizerische Internationale Schule (GSIS), Business College
  •  1,5 Unterrichtstage pro Woche
  •  Unterrichtssprache: Deutsch
  •  Leiter der Berufsschule wird im Auftrag der deutschen Bundesregierung entsandt
  •  Schulgeld: 37,107 HK $ pro Jahr (ab Ausbildungsjahrgang 2014-2016)


(2) Unternehmen (praktische Unterweisung):

  •  Handelsbetriebe und große Industriebetriebe // Speditions- & Logistikunternehmen
  •  Geschäftssprache: überwiegend Englisch
  •  3,5 Arbeitstage pro Woche (in einzelnen Unternehmen zusätzl. Samstags)
  •  Ausbildung nach dem für alle Unternehmen gültigen Ausbildungsrahmenplan
  • (sachliche und zeitliche Gliederung)

Wie lange dauert die Ausbildung?

  • 22 Monate
  • Beginn: Jeweils 01.September; Ende 30. Juni im übernächsten Jahr

Wann finden Welche Prüfungen statt?

  •  Schriftliche Zwischenprüfung: im Juni des ersten Ausbildungsjahres
  •  Schriftliche Abschlussprüfung: Ende Mai des zweiten Ausbildungsjahres
  •  Mündliche Abschlussprüfung: Mitte Juni des zweiten Ausbildungsjahres

Die schriftlichen Prüfungen basieren auf in Deutschland erstellten Prüfungsaufgaben. Die
mündliche Abschlussprüfung wird von einem sachkundigen Prüfungsausschuss abgenommen,
dem als Mitglieder der Delegierte der Deutschen Wirtschaft, der Leiter des Business College und
ein Mitglied der German Chamber of Commerce (GCC) angehören. Die in Hongkong geltende
Prüfungsordnung wurde auf der Grundlage deutscher Prüfungsordnungen erarbeitet.


Die Berufsausbildung wird insgesamt in enger Zusammenarbeit mit dem DIHK und der Deutschen
Auslandshandelskammer (German Industry and Commerce / GIC) in Hong Kong durchgeführt.

Wie hoch ist die Ausbildungsvergütung?

  •  1. Jahr: 7.500 HK$ pro Monat
  •  2. Jahr: 8.500 HK$ pro Monat (jew. ab Ausbildungsjahrgang 2014-2016)

Wer kann sich bewerben?

  •  Jeder, der über einen Realschulabschluss, Abitur oder Mittlere Reife bzw. Matura, IB, A-Level oder O-Level verfügt und gute Englischkenntnisse mitbringt.
  •  Bewerber, die nicht bereits über eine Aufenthaltsgenehmigung in Hong Kong verfügen (z.B. mitihrer Familie in Hong Kong leben) müssen spätestens zu Beginn der Ausbildung das 18. Lebensjahr vollendet haben.

Wie bewerbe ich mich?

  •  Direkte Bewerbung bei German Industry and Commerce Hong Kong (GIC). Das erforderliche Anmeldeformular ist per Internet verfügbar (Internetadresse siehe letzte Seite).
  •  Weitere Bewerbungsunterlagen: Anschreiben und tabellarischer Lebenslauf in englischer Sprache sowie Zeugniskopien.
  •  Bewerbungsschluss: Jeweils 30. März für Ausbildungsbeginn 1. September im gleichen Jahr.

Wie verläuft das Bewerbungsverfahren ?

  •  Die Bewerbungsunterlagen werden von GIC geprüft und auf einem File Server eingestellt, zudem die Ausbildungsunternehmen nach Ende der Bewerbungsfrist Zugang erhalten.
  •  Die Ausbildungsunternehmen selektieren selbst und nehmen direkten Kontakt zu Kandidatenauf, denen sie eine Ausbildungsstelle anbieten möchten (meist telefonisches Vorstellungsgespräch / Skype).
  •  Alleine die Firmen entscheiden, wen sie als Auszubildenden einstellen wollen. Das Auswahlverfahren kann sich bei einzelnen Unternahmen bis Ende Juni/Anfang Juli hinziehen.
  •  Die Ausbildungsunternehmen beantragen Ausbildungsvisum und Aufenthaltsgenehmigung für die neuen Auszubildenden
  •  Bewerber, deren Bewerbung nicht erfolgreich war, werden spätestens Ende Juli durch GIC informiert

 

Was muss ich zum Leben in Hongkong wissen?


Lebenshaltungskosten:


Lebenshaltungskosten, insbesondere Mieten in Hong Kong sind sehr hoch und können durch die
Ausbildungsvergütung alleine meist nicht ganz gedeckt werden.
Für einfachen Wohnraum, z.B. ein Apartment oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft (flatsharing)
muss man, je nach Lage, mit mindestens 5000 HK$ pro Monat rechnen!


Durchschnittliche Kosten pro Monat:
Schulgeld: HK$ 3.092
Wohnung: HK$ 5.500*
Lebensunterhalt (Essen/Trinken/öffentl. Transport): HK$ 5.000*
*geschätzter Durchschnittswert


Leider gibt es für die Berufsausbildung im außereuropäischen Ausland keine Ausbildungsbeihilfe
oder anderweitige finanzielle Unterstützung aus öffentlichen Mitteln.


Kindergeld:
Auszubildende, deren Eltern einen ständigen Wohnsitz in Deutschland haben bzw. in
Deutschland steuerpflichtig sind, können für die gesamte Dauer der Ausbildung Kindergeld
beantragen. GIC stellt auf Anforderung zur Unterstützung des Antrags eine entsprechende
Ausbildungsbestätigung aus.
Versicherungen:
Falls vom Ausbildungsunternehmen keine Versicherung gestellt werden kann (ist im Einzelfall
zu klären), sollte zumindest eine Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden.
Informationen zu günstigen Optionen können u.a. bei der folgenden Anlaufstelle ermittelt
werden:


Hofmann
Versicherungsvermittlungs GmbH
Sven Janßen
Ulmenstr. 98
D - 40476 Düsseldorf
Tel.: + 49 / 211 / 16665-12
Fax.: + 49 / 211 / 16665-25
Mobil: +49 / 172 / 2392131
Email: Info@Hofmann-Vers.de

 

 Ausbildungsunternehmen 2013 / 2014


Kaufmann/Kauffrau im Groß- und Außenhandel


BASF East Asia Regional Headquarters Ltd. www.asiapacific.basf.com
Bayer MaterialScience www.bayerchina.com.hk
CEI Conrad Electronic Int'l (HK) Ltd. www.cei-hk.com/
CML EurAsia www.cml.ag/cms/
Dickie Toys Ltd. www.simba-dickie.com
Eurogroup Far East Ltd. www.eurogroup.com.hk
Freudenberg & Vilene International Ltd. www.vilene.com
Hamburg Süd Hong Kong Limited www.hamburgsud.com
Hodel (Hong Kong) Ltd. www.hodel-switzerland.com
Jebsen Industrial Technology Company Ltd. www.jebsen.com
Kaufland Hong Kong Limited www.kaufland.de
Melchers (H.K.) Ltd. www.melchers.com.hk
MGB Metro Group Buying Hong Kong Ltd. www.metro-mgb.com
Otto International (Hong Kong) Ltd. www.hermes-ottoint.com
Satisloh Asia Limited www.satisloh.com
Schmidt & Co. Hong Kong Ltd. www.schmidtelectronics.com
Schütte & Co. Far East Ltd. www.jgs.de
Tchibo Merchandising Hong Kong LP www.tchibo.com
Wuensche International (HK) Ltd. www.whi.de


Kaufmann/Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung


Hamburg Süd Hong Kong Limited www.hamburgsud.com
Linde Gas (H.K.) Ltd. www.hkoxygen.com
Logwin Air & Ocean Hong Kong Ltd www.logwin-logistics.com
Senator International Logistics Ltd. www.senator-international.com

 Wo sind weiterführende Informationen zu erhalten?


German Industry and Commerce Ltd. (GIC)
Frau Sabine Florian
Executive Director
3601 Tower One, Lippo Center
89 Queensway,
Admiralty, Hong Kong
Tel.: +852-2526 5481
Fax: +852 2810 6093
E-mail: florian.sabine@hongkong.ahk.de

http://china.ahk.de/services/recruitment-training-vocational-training/vocational-training-hong-kong/

German Swiss International School
Herr Stefan Pauli
Head of Business College
Kaiser Commercial Centre
18 Centre Street,
Sai Ying Pun, Hong Kong
Tel.: +852-2849 6216
Fax: +852-2849 6347
E-mail: spauli@gsis.edu.hk
http://mygsis.gsis.edu.hk/de/learning/business/

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!