Beliebte Länder für Ausbildung und Job Dass die Deutschen in der letzten Zeit wie besessen von der Idee sind, auszuwandern und ihre Kinder auf ausländische Schulen oder deutsche Schulen im Ausland anzumelden, ist nichts Neues mehr. Im Grunde pflegt ein jeder den Traum, ein mal in den USA zur Schule zu gehen und eine berufliche Karriere durch eine Jobbörse im Lande der Weltmacht zu absolvieren. Aber gehört die USA wirklich zu den meistbereisten Ländern in Sachen "Auswandern"? Welche Länder sind die beliebtesten Auswanderziele auf der gesamten Welt, denn Traum und Realität unterscheiden sich ja oftmals gewaltig?

Wenn man sich die Zahlen der Auswanderer aus dem Jahre 2008 einmal genauer anschaut, dann wird man schnell feststellen, dass vor den USA nur ein einziges Land steht, wo die Deutschen noch lieber leben und arbeiten.
In die Schweiz wanderten über 18.000 Menschen aus, gefolgt von den Vereinigten Staaten mit knapp 14.000 Auswanderern. Des Weiteren in der "Liste der beliebtesten Auslandsziele" sind Österreich, Großbritannien, Polen, Spanien, Frankreich, Kanada, Japan, die Niederlande und auch die Türkei zu finden.
 

Nachhilfe

Wenn die Noten Ihres Kindes schlechter werden, kann es sinnvoll sein Nachhilfe zu organisieren. Wer nicht ausreichend Zeit hat oder selbst mit den Anforderungen des Lernstoffs seine Schwierigkeiten hat, sollte jemand anderen mit der Nachhilfe beauftragen.

In vielen Schulen gibt es Jugendliche, die gegen eine angemessene Aufwandsentschädigung anderen Kindern Nachhilfe geben. Dabei ist es von Vorteil, dass die Nachhilfegebenden durch das eigene Lernmaterial Zugriff auf den aktuellen Lernstoff bekommen und gegebenenfalls mit den Lehrern in direkten Kontakt treten können. Ein weiterer Vorteil ist die persönliche und individuell auf den zu fördernden Schüler angepasste Betreuung. Eine andere Möglichkeit ist es, Studenten aus lokalen Lehramtsstudiengängen mit der Nachhilfe zu betrauen. Entsprechende Informationen oder Anzeigen finden Sie an den Universitäten oder in den entsprechenden Internetplattformen.

Entscheiden Sie sich für eine professionelle Nachhilfe, müssen Sie etwas tiefer in die Tasche greifen. Entsprechende Vereine oder Nachhilfeagenturen arbeiten häufig mit Privatlehrern zusammen. Der Vorteil dieser Art von Nachhilfe sind nicht nur der persönliche Kontakt, sondern auch die pädagogischen Kenntnisse und Erfahrungen des Unterrichtenden. Ihr Kind bekommt neben dem Lernstoff auch psychologische Hilfen, um das gelernte besser zu verinnerlichen.

Mit Pädagogen arbeiten ebenfalls Anbieter von Nachhilfe im Internet. Auf dieser Art von Plattform erfolgt die Nachhilfe online. Der Kontakt ist minimal, die Unterrichtenden sind über das Medium Internet erreichbar. Die Kosten können minutengenau abgerechnet werden.

Trotz aller Hilfe von außen sollten Sie sich weiterhin für den Lernstoff und die Lernerfolge Ihres Kindes interessieren, um die Motivation zum Lernen aufrecht zu erhalten.

Home     |     Kontakt     |     Impressum     |     Länder
LAL Sprachreisen - Love a Language!